Mezzanin Theater in Kooperation mit TanzCompanyELLA – Der Bär, der nicht da war

Tanztheater, das lustvoll und philosophisch Mut macht zum Schleichen auf Irrwegen auf der Suche nach seiner eigenen Identität

Es war einmal ein Juckreiz. Der kratzt sich und ist plötzlich: Ein Bär, der vorher nicht da war. Der Bär findet einen Zettel auf dem steht: „Bist du ich?“ „Gute Frage“, denkt er und macht sich auf den Weg durch einen wundersamen Wald, um es herauszufinden. Dort trifft er auf sehr alte Freunde, wie dem bequemem Bergrind und dem saumseligen Salamander, begegnet dem vorletzten Vorzeige-Pinguin, lauscht seiner eigenen Stille, erfreut sich an Blumen und schönen Gedanken, verirrt sich beim geradeaus Fahren auf dem trägen Schildkröten-Taxi und findet schließlich und zu seiner großen Freude – sich selbst.
„Ich hatte doch gleich das Gefühl, dass ich ich bin, ich fühlte mich vertraut.“

Regie: Hanni Westphal, Choreographie: Lin Verleger, Musikkomposition: Conrado Molina, Dramaturgie: Natascha Grasser, Tanz / Spiel: Sonja Felber, Barbara Krepcik, Lilli Angermeier, Regieassistenz: Astrid Seidler, Bühne: Christina Bergner
Kostüme: Corinna Schuster, Lichtdesign: Lisa Raschhofer,
Produktionsleitung: Caroline Pucher, Rechte: schaefersphilippen, Theater und Medien GbR, Köln, Autor:Oren Lavie / (Übersetzung) Harry Rowohlt
(Illustrationen: angelehnt an die Zeichnungen von Wolf Erlbruch)

Empfohlen ab 4 Jahren
€ 10,00 / Person
Eintritt zahlen alle ab 2 Jahren
Theaterticket hier online kaufen oder direkt im FRida & freD!

Termine

Beginn/Ende Title Kategorie
Do. 23.05.2024 16:00 bis 16:50Mezzanin Theater in Kooperation mit TanzCompanyELLA – “Der Bär, der nicht da war”Theatervorstellung
Fr. 24.05.2024 16:00 bis 16:50Mezzanin Theater in Kooperation mit TanzCompanyELLA – “Der Bär, der nicht da war”Theatervorstellung
Sa. 25.05.2024 16:00 bis 16:50Mezzanin Theater in Kooperation mit TanzCompanyELLA – “Der Bär, der nicht da war”Theatervorstellung
So. 26.05.2024 16:00 bis 16:50Mezzanin Theater in Kooperation mit TanzCompanyELLA – “Der Bär, der nicht da war”Theatervorstellung